Wirbelsäulen – Basis – Ausgleich

Die Behandlung beruht einerseits auf den Erkenntnissen der klassischen Akupunktur und anderseits auf den Erfahrungen westlicher Massage,- Dehn, und Bewegungstechniken. Mit diesem Behandlungskonzept ist es in relativ kurzer Zeit möglich, einen Beckenschiefstand in einer sehr sanften und angenehmen Art und Weise zu beheben. Das Skelett unseres Körpers kommt wieder ins Lot und die Energien finden ihr Fließgleichgewicht wieder. Bei der Behandlung kommt einem speziellen Schwingkissen eine ganz besondere Bedeutung zu. Durch sanftes Schwingen unseres Körpers auf dem Kissen, (der Patient befindet sich dabei in Bauchlage) – kommt es in der Kombination von Schwingung und Dehnung zu einer optimalen Entlastung der Wirbelsäule sowie zu einer Entspannung im ganzen Körper. Dabei werden alle Gelenke sehr sanft mobilisiert und die optimal entlasteten Gelenke, in erster Linie die der Wirbelsäule, bewirken sogar ein regenerieren der Bandscheiben.

 

skelett 1
Manuelle Therapie nach Arthur Lincoln Pauls
Aus der Osteopathie entwickelte der Osteopath Arthur L. Pauls diesen Therapieansatz zu einer eigenständigen Behandlungsmethode. Nach seinen Vorstellungen befindet sich der Körper in einem Zustand der Verwirrung. Da wir mit zahlreichen Selbstheilungsmechanismen ausgestattet sind, ist es möglich aus eigener Kraft zur Gesundheit zurück zu gelangen. Da es aber im Laufe unseres Lebens zu Traumata auf körperlicher- und emotionaler Ebene kommt, bleiben wir in den autoregulativen Prozessen stecken. Da die Selbstkorrektur nur unvollständig ist, kann es zu den unterschiedlichsten Symptomen kommen.
Das Grundkonzept dieser weichen manuellen Arbeit besteht darin, Fehlstellungen behutsam zu verstärken, verkürzte Muskeln werden weiter verkürzt. Der Körper wird so auf seine jeweilige Störung aufmerksam gemacht und reaktiviert seine Selbstheilungsmechanismen. Es ist effektiver mit dem Körper seiner Patienten zu gehen, als gegen ihn oder seine Blockaden. Somit folgt diese Art der Behandlung den Regeln des Lebens.
 
       Folgende Prinzipien finden sich dort wieder
  • mit dem Körper gehen, leicht verstärken
  • angenehmste Stellung für das Gelenk oder den Muskel suchen
  • keine Stellung darf schmerzhaft sein
  • arbeite behutsam und einfühlsam
  • die Wahrnehmung und Reaktion des Patienten respektieren
  • es gibt kein vorgefertigtes Therapieziel
  • tue wenig, lass viel geschehen
 
 

WBA
skelett2_1
balance 1
Petra Breimann
Heilpraktikerin
Hirschwiese 56
59379 Selm / Cappenberg
Tel. 02306 741697
mail: p.breimann@t-online.de
Logo Praxis 7